Sonntag, 24. August 2014

Vintage mood +new tattoo.


Heute gibts mal was ganz anderes für eure Augen! Wie der Titel des Posts ja schon verrät, geht es um Vintage Mode. Sicher, normalerweise bin ich eher modern und minimalistisch angehaucht. Doch irgendwie reizte es mich mal einen kleinen Ausflug in andere Gefilde der Mode Landschaft zu unternehmen. Gesagt, getan! Da war es natürlich von Vorteil, dass wir Kontakt zu Raffaele (dem Betreiber eines Vintage Showrooms) haben. Also haben wir ihm eines Nachmittags einen Besuch abgestattet, um mich in Vintage zu hüllen. Die zwei Outfits findet ihr unten. Oh, nicht zu vergessen: Es gibt auch ein neues Tattoo zu bestaunen!

-

Today I have something totally different for you! As you can guess from todays topic it is all about vintage fashion. Sure, normaly I am more into modern and clean looks. But somehow I got excited by the thought of dressing up in a vintage mood. No sooner said than done! It was very beneficial that we know Raffale (a owner of a vintage showroom), who supplied us with the clothes. So we decided to pay him a visit for an afternoon. By scrolling down you will see the two looks. Oh and by the way, there is a new tattoo I got!



Beim ersten Outfit haben wir eine kleine Zeitreise unternommen. Es ist aus Teilen unterschiedlichster Dekaden zusammengestellt: Die Jacke ist aus den 1900' und handmade, das Arbeiter Shirt aus Italien stammt aus den 40ern, die Accessoires (Schal und Schiebermütze) aus den 60ern. Wie ihr seht, ein bunter Mix! Es war durchaus etwas ungewöhnlich für mich in dieser Montur. Doch nach einer kurzen Eingewöhnung, fing es mir an zu gefallen! Was mich an dem ganzen Look am meisten begeisterte war, dass die Teile obgleich ihres "fortgeschrittenen Alters", noch richtig gut in Schuss waren. Hut ab!

-

The first looks goes under the motto "time journey". It consist of pieces from a variety of decades: The jacket is handmade and from the 1900'!! The Workers shirt is handmade as well, from Italy and from the 40's. It was much used for the german industry. Accessories (scarf and flat cap) from the 60's. As you can see a colorful mix! I have to admit that it was really unusual to dress like this, but after a short while I started to like it! What deligthed me mostly, was the fact that every piece was in a really good condition, even though of their "advanced age". Hats off!



Das zweite Outfit entspricht schon viel mehr dem, was ich im Alltag tragen würde. Sportlich, lässig und cool. Das Highlight des Looks ist definitiv das original japanische Baseball Jersey aus den 70ern. Ist es nicht der Wahnsinn?! Nur ein klein wenig zu lang. Oder ich zu kurz. Who cares! Meine Beine umhüllt eine Tiger of Sweden Jeans aus den Eighties. Damals wie heute eher eng anliegend. Die lederne Sportsbag von Ekolovesanimal rundet das Outfit ab. Alles in allem ein Look an dem ich gefallen finde.

-

The second outfit is more like what I would wear in my spare time. Sporty, casual and cool. The highlight is definitely the original japanese baseball jersey from the 70's. Isn't it awesome?! Just a little too long. Or I am to short. Who cares! On my legs I wear a Tiger of Sweden jeans from the 80's. The leather sports bag from Ekolovesanimal completes the look. All together a outfit I really like!


Als krönenden Abschluss des Ganzen, habe ich mir noch ein neues Tattoo stechen lassen. Lustigerweise ist Raffaele nämlich auch als Tattoo Artist unterwegs und bot es mir an. Er hats auch echt drauf, wie ihr sehen könnt! Checkt auf jeden Fall mal seine Seite und wenn ihr euch in Berlin ein Tattoo verpassen lassen möchtet, schreibt ihm. Ich kann ihn nur weiterempfehlen. Es war in jeder Hinsicht ein toller Tag!

-

As a little highlight to end the day, I got myself a new tattoo! Since Raffaele is a tattoo artists, I couldn't resist to be spontaneous. As you can see he has a great style! You definitely have to check his social media sites! If you are in Berlin and want to get a tattoo, contact him. I can just recommend him. It was a great day, thanks!





Donnerstag, 14. August 2014

Color on the empty canvas.


Das Thema dieser Woche steht ganz unter dem Motto "Color up your life"! Seit längerer Zeit schon beschäftigt mich die Wirkung von Farben. Sei es alleinstehend oder in Kombination. In der Kunst oder aber der Mode. Sie sind allgegenwärtig und doch schenkt ihnen keiner so recht Beachtung. Also nahm ich mir Zeit, um mir darüber klar zu werden, welche Farben mir eigentlich persönlich gefallen und wie ich diese kombinieren würde. Lasst mich euch zwei meiner liebsten Varianten vorstellen.

Als Grundlage meiner Outfits habe ich mich für einen All white everything look entschieden. Ist ja gerade eh der letzte Schrei. Unabhängig davon sieht es einfach super reduziert und clean aus. Und so mag ich es am liebsten! Die Inspiration hierfür bezog ich aus der Kunst. Jedes Kunstwerk beginnt mit einer weißen Leinwand, welches durch das Auftragen der Farbe an Persönlichkeit gewinnt. Diesen Gedanken wollte ich auf meine Outfits übertragen. 

-

This weeks topic is all under the slogan "color up your life"! I have been quite occupied by the thought how colors work. Single or in combination. In arts or fashion. They are everywhere but no one really pays attention. Hence I started to think about, which colors I actually like and how I would combine them. Let me show you my two favorite versions.

The ground of my looks is an all white everything combination. On the one hand it is super fancy at the moment. On the other hand it looks really clean and reduced. Just as I like it! I got my inspiration from Art. Every painting begins with a empty canvas, which gets its personality by using colors. I wanted to transfer this idea to my looks.



Das erste Outfit beinhaltet eine, wenn nicht sogar DIE , Farbe des Spätsommers/Frühherbsts. Rost! Für mich ist diese Farbe mystisch. Irgendwo zwischen Orange und Rot versprüht sie die Leidenschaft eines Rottons und dabei doch die Geborgenheit der aufgehenden/untergehenden Sonne. Die Kombination des rostfarbenen Parkas aus dem Hause RVLT mit simplen weißen Shorts und einem weißen Shirt wirkt unglaublich ausdrucksstark. Und das ganz ohne weitere Accessoires. Hier zeigt sich die Wirkung der Farbe. Farbiger Minimalismus at its best!

-

The first outfit contains one, if not THE, color of late summer/early autumn. Rust! To me this color is magical. Somewhere between orange and red it possesses the passion of red and yet the safety of the rising/setting sun. The combination of the rust colored Parka from RVLT with simple white shorts and a white shirt appears unbelievable expressive. Without any accessory it shoes how strong this color works. Colorful minimalism at its best!



Im zweiten Look habe Ich bewusst eine Farbe gewählt, deren Wirkung etwas kontrovers diskutiert wird. Einerseits steht sie für die Sonne, hell und freundlich. Andererseits gilt sie als giftig. Eigentlich war ich nie ein Fan dieser Farbe. Als mir dieser Sweater jedoch bei Weekday entgegen schien, konnte ich nicht anders als ihn mitzunehmen. Ein sattes, volles Gelb! Auf Weiß getragen, kommt die Farbe sehr gelungen zur Geltung. Auch auf Schwarz lässt sie sich gut tragen. Fällt eben wirklich auf.. Für den kommenden Herbst wurden Gelb und Orange übrigens als Trendfarben eingestuft. Mal sehen wie viel wir davon sehen werden.


For the second look I have chosen a color, which people evaluate different. On the one hand it stands for the sun, bright and friendly. On the other hand it is acid. Actually I was never a big fan of that color. But at the moment it was shining down on me in the Weekday store, I just had to buy it. A saturated and powerful yellow! Worn on white, this color is successfully presented. You can even wear it on black. For the upcoming autumn it was claimed as the trend color. Let's see where it will appear.


Freitag, 1. August 2014

The perfect summer look.


Der Sommer hält an und wir alle erfreuen uns an Sonnenstrahlen und blauem Himmel. Doch was trägt Man(n), wenn es zu warm für die klassische Kombination aus langer Hose und Hemd ist. Die Antwort ist klar: Eben diese Kombination. Wichtig hierbei: Keep it modern!  

Bei 28 Grad und schwülem Klima muss man auf zwei Dinge achten: Einerseits, darauf gut gekleidet zu sein, - wie immer -, andererseits, darauf nicht zu schwitzen. Das Hemd meines Outfits ist aus einem leichten und luftdurchlässigen Baumwollstoff gewebt. So kommt man nicht ins Schwitzen. Damit das Ganze auch optisch ansprechend aussieht, kombiniert man dazu eine beige Hose. Warum? Der legere maritime Look geht im Sommer immer. Hemd und Hose etwas hochgekrempelt und schon hat man genug Luft. Das Prinzip ist einfach. 

Der Look lässt sich umkompliziert nachstylen. Einfach eine Hose in hellem Ton und dazu ein blau-weiß gestreiftes Hemd. Sandalen oder aber Herrenschuhe. Alles ist erlaubt, hauptsache modisch und cool. Vollendet wird der Sommer Look durch die Accessoires. Sei es eine Sonnenbrille oder eine Handtasche (Das geht auch bei Männern!). Office oder Dinnerparty, so seid Ihr immer On Vogue.

-

Summer is still all around and we all enjoy it. Right? Blue sky and the sun is shining, what can we demand more? Well, still there is one question men have to ask themselves: what do we wear when it is hot and humid? The answer: classy but cool!

What you have to mention: Keep it modern! My shirt is made out of 100% cotton so it can be really comfy while humidity is high. Beige cotton pants match the shirt perfectly. Why? The combination of blue and beige provides a maritime and classy look. You never look overdressed nor underdressed Always classy, always cool. Never boring! 

Wear sandals to it! (Just in case, you don’t want to sweat.) A clutch to carry your stuff and here you go: Everyone has an eye on you!

Montag, 28. Juli 2014

Favorite trends for Autumn/Winter 14/15


Gerade genießen wir alle den Sommer. Die einen mehr, die anderen weniger. Das deutsche Wetter ist da ja eher launisch. Ich für meinen Teil nehme das ganze einfach mal als Anlass mich in Richtung der kommenden Jahreszeit zu orientieren: Autumn/Winter 14/15!

Was trägt Mann wenn die Blätter fallen und der erste Schnee ansteht? Ein Blick auf die Laufstege der englischen Hauptstadt gibt uns Einblick: Wie gewohnt sind Bordeaux Töne angesagt. Vor allem in Kombination mit Beige und Brauntönen. Oben seht Ihr die Interpretation aus dem Hause E Tautz. Sehr gelungen wie ich finde. Was sich das ganze Jahr über hält ist der allgegenwärtige Black&White Look. Auch im Herbst/Winter verliert diese zeitlose Kombination nicht an Glanz! Der Look oben wurde bei Agi & Sam gesehen. Abschließend noch einer meiner heimlichen Favoriten. Vor allem für alle die, es mal stilvoller und british mögen: Greens! Die Kombination aus Erdtönen und Grün sorgt für einen eleganten britischen Auftritt ganz im Sinne eines Lords. In diesem Sinne Cheers!


-


At the moment mostly all of us enjoy summer. Well more or less. Depending on where you live.. Weather in Germany for example is quite moody. I use those rainy days to have a look at the next seasons: Autumn/Winter 14/15!

What should men wear when leaves begin to fall? A look at londons runways gives us an overview: As usual bordeaux in combination with browns will be on vogue. Above you can see the interpretation from E Tautz. Well done! The all year favorite black and white is working as well. This timeless combination can be worn every season! The look above has been seen at Agi & Sam. Last but not least I present you my favorite trend: Greens! Combinations made of earth tones and greens provide a british look. Just as a real lord. Along these lines: Cheers!